City Trip Milano

MILANO

 

MODE, MODE, MODE...

 

Mailand ist definitiv die Hauptstadt der Mode und ein Besuch dieser wunderschönen Stadt sollte durchaus mit dem ein oder anderen Abstecher in die Modeboutiquen des Quadrilatero della Moda (Viereck der Mode oberhalb des Domplatzes) verbunden werden.

Nirgendwo sonst findet man auf so kleinem Raum ein vergleichbares Angebot von Boutiquen, in welchen die besten Modeschöpfer der Welt ihre neuesten Kreationen offerieren.

Die bekannteste Straße ist die Via Monte Napoleone. Armani, Ferragamo, Gucci, Prada und Valentino stellen hier aus. Ihre Boutiquen erstrahlen hier mit mailänder Charme und Eleganz - wie auch die von Dolce & Gabbana in der Via della Spiga oder Trussardi in der Via Sant'Andrea, Jil Sander in der Via Verri... zum Bummeln sehr zu empfehlen.

 

Weitere bekannte Einkaufsviertel finden Sie um den Corso Vittorio Emanuele II zwischen Dom und San Babila und Youngfashion um die Via Torino.

 

Den Fashionbummel können Sie ideal mit dem Besuch des Mailänder Doms und der Besichtigung der Mailänder Scala verbinden, da sich alle Ziele nur wenige Schritte voneinander befinden.

 

 

Outlets

Für wahre Schnäppchenjäger empfehle ich einen Ausflug in das Armani-Outlet außerhalb von Mailand, Via Provinciale per Bregnano 13, 22070 Vertemate. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr und 15.00 bis 19.00 Uhr. Marken: Emporio Armani, Giorgio, Armani Collezioni, Borgonuovo, Armani Junior, Armani Jeans, Armani Junior. Anfahrt: 40 Minuten von Mailand entfernt, Autobahn A9 Richtung Comer See, Ausfahrt Fino Mornasco und weiter auf der SS35.

 

Anschließend ist es ungefähr eine weitere halbe Stunde Fahrt nach Como, ein durchaus lohnenswerter Ausflug.

 

Doch auch in Mailand lassen sich Luxusmarken zu erschwinglichen Preisen finden:

Il Salvagente. Adresse: Via F.lli Bronzetti 16, 20129 Milano. Öffnungszeiten: Montag 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Dienstag bis Samstag 10.00 bis 19.00 Uhr. Marken: Armani, Balenciaga, Burberry, Celine, Chloe, Dolce & Gabbana, Emilio Pucci, Gucci, Marc Jacobs, Moschino, Prada, u.v.m.. Anfahrt: in Mailand mit dem Bus 60 oder 62 zur Haltestelle Bronzetti-Archimede oder mit dem Bus 92 bis Piceno.

 

 

 

MAILAND JENSEITS DER MODE

 

Auch kulinarisch hat Mailand einiges zu bieten.

 

Meine Restaurant-Shortlist:

 

 

Trattoria Non e Peccato

Via dell'Orso 4, 20121 Mailand

Etwas unscheinbar an der Via dell Orso gelegen, bietet die Trattoria Non e Peccato gute italienische Küche in einer geschmackvoll eingerichteten Umgebung. Nicht zu kurz kommen hier Liebhaber von Fisch und Meeresfrücht

 

 

Ristorante Parentesi

Via Carlo Pisacane 40, 20129 Mailand

Junges, stylisches Restaurant mit schöner Terrasse unter großer Weinrebe. Leckeres Essen und freundlicher Service.

 

 

Nabucco

Via Fiori Chiari 10, 20121 Mailand

Gute Mailänder Küche im schönen Breraviertel. Sehr gutes Weinangebot. Fisch und Pasta sind auszeichnet.

 

 

Mal für Zwischendurch…

 

Parma & Co.

Via Delio Tessa, 2 | ang. Corso Garibaldi, 20121 Mailand

Hervorragendes Lokal für den kleinen Hunger. Sensationeller Parmaschinken

 

 

Zum Aperitif (outdoor)

CERESIO 7 Pools & Restaurant

Via Ceresio 7, 20154 Mailand

Stylische Location über den Dächern von Mailand...

 

 

Aperitif (indoor)

BeerBacco

Corso Giuseppe Garibaldi 75 | Ingresso via Laura Solera Mantegazza 2, 20121 Mailand

Ein wenig versteckte, moderne Bar...

 

 

 

Weitere Tipps für das etwas andere Mailand finden Sie in dem Blog "Spotted by Locals". Hier schreiben Mailänder in englischer Sprache über ihre Lieblingsplätze.

 

 

 

 

 

LIEBLINGSVIERTEL BRERA

 

Mitten in der Altstadt von Mailand liegt das historische Viertel Brera, welches seit vielen Jahrhunderten als Künstlerviertel gilt und daher auch eiinge Museen und Galerien beheimatet. Seinen Name "Brera" wurde abgewandelt von "Braida", was so viel bedeutet wie "unkultivierte Erde" oder "Brachland". Doch ist das stetige Szeneviertel ganz anders, als der Name vermuten liese:

Hier steht die Accademia di Belle Arti und weitere bedeutende Institutionen aus Kunst und Kultur wie die Pinacoteca di Brera und die Biblioteca Nazionale Braidense, sowie die Galleria d'Arte Moderna Il Castello.

 

Die engen Gassen sind besonders belebt, auch abend. In den Sommermonaten lohnt es sich draußen in einem der Cafés zu sitzen und das Treiben zu beobachten. Nicht unwahrscheinlich spielt dann irgendwann eine Staßenband mit Trompeten und Gitarren irgendwo in der Nähe..

Typisch für Brera: Die "Happy Hour" bzw. "Apericena": Als Begleitung für Cocktails oder Aperitifs gibt es Snacks oder ein Buffets von Pasta, Aufschnitt und Käse oder auch aufwändigere Gerichte (Pauschalpreis Getränk + Snack). Das Angebot der Bars ist hier allerdings sehr unterschiedlich, daher lohnt sich vorab ein Blick auf das jeweilige Angebot.

 

 

HOTEL-TIPP

 

Hotel Cavour

Adresse: Via Fatebenefratelli, 21, 20121 Milano

Telefon:+39 02 620001

 

Sehr zentral gelegen in Brera, wenige Minuten zu Fuß zum Dom und zur Scala. Das Haus an sich ist schon ein bisschen in die Jahre gekommen, daher unbedingt ein Executive Room buchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright @ All Rights Reserved